Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA)

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen sind ein wesentlicher Bestandteil des vorbeugenden Brandschutzes. Überall dort, wo im Brandfall höchste Zuverlässigkeit an eine Entrauchungsanlage gefordert und eine schnelle Abführung von Rauchgasen gefragt ist, garantieren RWA-Anlagen eine sichere, automatische Öffnung der Entrauchungsflächen. Damit sorgen Sie als Bestandteil des vorbeugenden Brandschutzkonzeptes für die Rauchfreihaltung von Flucht- und Rettungswegen und schützen so Menschen vor Rauchvergiftungen und tragen zur Erhaltung von Sachwerten bei. Denn Fakt ist, dass jährlich viele Menschen durch Brandkatastrophen sterben und die Brände enorme Sachschäden anrichten. Dabei rückt oftmals in den Hintergrund, dass die Bedrohung für Mensch und Gebäude nicht nur von Feuer und Hitze ausgeht, sondern insbesondere auch vom Rauch und den entstehenden giftigen Brandgasen.

RWA-Taster-HSE_Metall

 

RWA garantieren 

  • Sichere Flucht- und Rettungswege durch Entrauchung
  • freie Sicht für Flüchtende
  • raucharme Wege und reduziertes Risiko für Rettungskräfte
  • schnelles und gezieltes Löschen durch die Feuerwehr
  • Rettung von Menschenleben
  • Reduzierung von Sachschäden durch Rauch

Darüber hinaus sorgen sie im täglichen Lüftungsbetrieb für die gewünschte Frischluftzufuhr im Gebäude.


Die Funktionsweise

  • RWA-Anlagen bestehen im Wesentlichen aus mehreren Systemkomponenten. Sie decken zwei große Aufgabenkreise ab: den Alarmfall und den täglichen Lüftungsfall.
  • Die Anlagen der Unternehmensgruppe Gretsch-Unitas beispielsweise werden zur täglichen Belüftung von Räumen und im Brandfall zur Entrauchung genutzt. Dabei steuert die elektrische Steuerung (RWA-Zentrale) die Rauch- und Wärmeabführung. Die Fenster, Rauchklappen oder Lichtkuppeln werden mit elektrischen Antrieben geöffnet oder geschlossen.

Die Steuerung der Lüftung erfolgt über Lüftungstaster, Regen-Wind-Steuerung oder Zeitschaltuhr und im Alarmfall manuell über RWA-Taster oder automatisch über Rauch- bzw. Wärmemelder. Zusätzlich können noch optionale Alarmsignale angeschlossen werden.

Komponenten einer RWA-Anlage

  • Elektrische Steuereinrichtung (RWA-Zentrale) zur Überwachung und Ansteuerung aller angeschlossenen Komponenten. Im Brandfall gewährleisten sie, dass sich Rauchabzüge rasch öffnen, um giftige Brandgase abzuführen.
  • Elektromechanische Antriebe zur zuverlässigen Öffnung der Rauchabzüge
  • RWA-Taster zur manuellen Alarmauslösung
  • Rauch-/Wärmemelder zur automatischen Alarmauslösung
  • Alarmgeräte zur akustischen oder optischen Alarmierung bei Feuer

 

Zusatzkomponenten für die Lüftungsfunktion

Soll die Anlage auch zum Lüften eingesetzt werden, sind weitere Komponenten zu wählen wie etwa ein Raumtemperaturregler, der die automatische Lüftungssteuerung in Abhängigkeit von der Raumtemperatur übernimmt, Wind- und Regenmelder zur witterungsabhängigen Lüftungssteuerung oder ein Lüftungstaster zur manuellen Lüftung.

 

Anwendungsbereiche

  • Kettenantriebe sind durch ihre ansprechende Optik und kompakte Bauweise die ideale Lösung für die elektromotorische und schnelle Öffnung als Entrauchung und gleichzeitige Komfortraumlüftung.
  • Verriegelungsantriebe kommen bei schweren Fensterelementen mit großen Flügelflächen und insbesondere bei großen Flügelhöhen zum Einsatz. Sie bieten die ideale Lösung für die elektromotorische Ver- und Entriegelung von Kipp-, Klapp-, Senkklapp-, Parallel- oder Drehflügeln.
  • Spindelantriebe eignen sich optimal zum Öffnen und Schließen von großen und schweren Dachfenstern oder Fassadenöffnungen.  Ob in Einkaufszentren, Theaterforen, Flughafenterminals oder Wintergärten – im Brandfall sichern sie die schnelle natürliche Entrauchung.

Wollen auch Sie auf Sicherheit beim Rauchabzug setzen? Als zertifizierter Partner von Gretsch-Unitas (G-U) sorgen wir dafür, dass Ihre Flucht- und Rettungswege rauchfrei bleiben.

 

 < zurück zur Übersicht

 

Melden Sie sich bei uns – wir sind Ihr Ansprechpartner für Brandschutz in Hamburg!

JETZT KONTAKTIEREN!